Dienstag, 2. Mai 2017

Ins Buch geschaut: Strikke Fugler von Arne&Carlos

TOPP, frechverlag Strikke Fugler
Ich mochte Arne und Carlos schon immer. Ich meine, wer kann die zwei nicht mögen? Vor allem seit ich ihren YouTube Channel entdeckt habe. Diesen gibt es zwar schon seit 2016, aber besser spät als nie. Sehr süß die Videos. Ich weiss nicht, ob Männer gerne als "süß" bezeichnet werden, aber in dem Fall trifft es einfach zu. Und das Ambiente... Norwegen, Schnee oder ein See im Hintergrund... Was würde ich für ein gemeinsames Strick-Treffen geben :)

Gut, dass man sich Arne und Carlos nach Hause holen kann. Vor allem in Form ihres neuen Buches Strike Fugler - in der Hauptrolle diesmal: gestrickte Vögel. 
Ich habe bereits ein Strickbuch über die kleinen Flieger, nämlich Edwards freche Tierparade, aber jenes von Arne und Carlos ist doch wieder ganz anders. 

Inspirationen für die Vögel haben die beiden Norweger aus der ganzen Welt geholt. Es gibt einfache Grundmodelle wie Vögel aus Sockenwolle (am Bild unten zu sehen). Hier ergibt sich der Musterverlauf ganz von selbst. Ich habe mir dafür auch gleich passendes Garn zugelegt, und zwar die Bravo Color, ich denke, damit sollte es auch klappen.
TOPP, frechverlag Strikke Fugler; Vögel aus Sockenwolle
Hat man das Grundprinzip verstanden, kommen Modelle im traditionellen "Norwegermuster" an die Reihe. Auch möglich: das Muster nachträglich aufsticken. Mit Pailletten und Federn können die kleinen Piepsis ganz persönlich aufgeppt werden.
Ziemlich realistische Anleitungen gibt es zb. mit der Blaumeise, dem Rotkehlchen und mehr.
Außerdem werden die Vögel einzelnen Themen zugeordnet: Wintervögel, Gartenvögel, Frühlingsvögel, seltene Paradiesvögel - um ein paar zu nennen.




TOPP, frechverlag Strikke Fugler

Nicht fehlen dürfen natürlich Arne und Carlos-Vögel, fast meine Favoriten :) Die Brillen sind aus Blumendraht, Metallkleber und Garn in der gewünschten Brillenfarbe gemacht. Auch das Gestell für die Vögel ist selbstgemacht. Und zwar wird dafür galvanisierter Stahldraht, 1,5 mm stark, verwendet. Für die schwarze Farbe sorgt Universallack. Allerdings kann man die auch leicht weglassen und die Woll-Vögel einfach auf einen Zweig hängen - superschön für den Frühling.

Ich habe die Basic-Anleitung gleich mal ausprobiert - klappt problemlos. Alles ist Reihe für Reihe sehr genau beschrieben, damit sollte es keine Probleme geben. Der Bauch-Teil ähnelt irgendwie einer Socken-Ferse - ich frage mich, ob man die Vogel-Strick-Technik nicht auch als Socke anwenden könnte? Aber für die Ferse gibt es ja auch unzählige Möglichkeiten, und vielleicht ist das eh eine davon nur mir nicht bekannt. Kann seeeehr gut sein :)



Verwendet habe ich ein Nadelspiel Nr. 3 und Wolle von Bravo Color. Allerdings finde ich den Vogel fast ein wenig zu groß, beim nächsten Versuch würde ich eher zu Nadeln 2,3 und dünnerer Sockenwolle greifen. Vielleicht auch einfärbiger - die Variante mit dem nachträglich aufgesticktem Muster finde ich richtig schön.




TOPP, frechverlag Strikke Fugler





BOOK-FACTS

- Gebunden, 176 Seiten, Hardcover

- TOPP Verlag, Jänner 2017 

- Süße Vögel ganz natürlich oder im Norwegerlook - ideal für Wollreste

- Schritt-für-Schritt-Anleitungen

- Vögel für jede Jahreszeit bzw. Dekoidee

- Wollempfehlung: Schachenmayr Merino Extrafine 120




Kommentare:

  1. Ich finde die Vögelein einfach klasse. Besonders natürlich die im Norweger-Stil. Zu schade, das ich nicht stricken kann. Ich finde deinen ersten Pipsie schon ganz toll. Ich bin gespannt, wie der nächste wird.
    Liebe Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir :) So schwer ist das auch gar nicht, probiers mal, ich hab auch ein paar Anläufe gebraucht, bis es mit dem Stricken halbwegs geklappt hat ;)

      Löschen